Ob bergrauf, bergrunter; ich bin immer munter!

Blick zurück ins Tal vom höchsten befahrbaren Pass der Westalpen (2.840 müNN).
Kurz danach der nächste Pass; vor der Trailabfahrt, die nicht enden wollte. 1.400 Hm in die Tiefe. Wahnsinn!

Piemont - Das Trailparadies in den Westalpen

Nach dem Alpencross sind wir einfach weiter durch die Po-Ebene ins Piemont an die italienisch-französische Grenze gefahren - mit dem Auto natürlich!

Und ich glaube, dass ich einen weiteren Favoriten entdeckt habe!

Hier ist es noch ruhig, idyllisch und es gibt keinen Touristenrummel! Hier treffen sich fahrtechnisch gute Biker, Wanderer mit Ambitionen und Naturliebhaber, die allesamt die fast unberührte Bergwelt zwischen den beiden Alpenländern suchen - und auch finden!

Unter Westalpen-Crossern ist diese Gegend zwar schon bekannt, aber wegen der langen und zähen Anstiege und teils sehr schweren und technisch anspruchsvollen Abfahrten kaum frequentiert.

 

Wer die Einsamkeit und Abgeschiedenheit in den Bergen liebt (Handyempfang nur ab und zu), gut Karte lesen kann, konditionell und technisch gut bis sehr gut ist, wird sich im Piemont bestens aufgehoben fühlen.

Tipps und Infos:

www.mtb-piemonte.it

www.wandern-piemonte.it

www.gps-tracks.com

WWW.MISS-NEANDERTAL.DE | webmaster@miss-neandertal.de